Blog

Tabellenführer Caribes empfängt Jünger aus Haar

Caribes vs Haar Disciples May 2014

Die München Caribes empfangen heute (25. Mai, 13 Uhr) die Lokalrivalen Haar Disciples 2 in der Baseball Regionalliga-Südost. Eine Begegnung die für den gesamten Saisonverlauf wegweisend sein könnte.

Die Caribes, die mit sechs Siegen und ohne Niederlage in die Saison gestartet sind – wollen ihre Heimstärke nutzen, um ihren Vorsprung auszubauen. Die Haar 2 Mannschaft, die von der 2. Bundesliga-Süd abgestiegen ist, steht jetzt mit einer Bilanz von 3-3 und wollen genau das verhindern.

Wenn dies den Jüngern aus Haar gelingt, dann würde mehr Spannung in die Regionalliga kommen, zumal die neuaufgestiegenen Garching Atomics nach zwei Niederlagen am Wochenende bei den Füssen Royal Bavarians, jetzt an dritter Stelle der Liga stehen, mit einer Bilanz von 7-3. Füssen steht an zweiter Stelle mit vier Siegen und auch keiner Niederlage. Vor Saisonbeginn schätzte Caribes Spieler-Trainer Steve Walker sowohl Haar als auch Füssen als die stärksten Konkurrenten ein.

Zwei unglaubliche Siegesserien

Neben der Frage, ob die Caribes ihre Tabellenführung verteidigen können, steht noch eine andere Frage im Raum: Wie geht es mit den zwei unglaublichen Siegesserien weiter?

Die Münchner sind nämlich seit 17 Spielen ungeschlagen. Nach einer Niederlage in Ellwangen im vorigen Juli gewannen die Caribes ihre restlichen 11 Spiele der 2013 Saison. Jetzt sind es weitere sechs Siege in der neuen Saison.

Und: die Caribes sind seit August 2012 – bei insgesamt 20 Spielen – ohne Niederlage auf dem heimischen Baseballplatz Oberwiesenfeld. Die Serie besteht aus den letzten zwei Spielen der 2012 Saison, alle 14 Heimspiele im vorigem Jahr, und nun vier weitere Heimsiege in der neuen Saison.

“Das ist schon beeindruckend,” sagt Walker. “Und natürlich wollen wir, daß die beiden Serien weitergehen. Wir werden uns voll auf die Spiele gegen Haar konzentrieren, und wir wissen, daß Haar uns all zu gern ein Bein stellen möchte. Die Fans können zwei spannende Spiele erwarten. Das wird ein Baseballfest werden.”