Blog

Schüler Live-Pitch mit Split in Haar

DSC_0083

An einem herrlichen 19. Mai-Sonntag trafen die Schüler Live-Pitch (LP) Mannschaft der München Caribes auf die Haar Disciples in Haar und trennten sich mit einem Sieg und einer Niederlage (Split). Damit verbleiben beide Mannschaften mit genauso vielen Siegen und Niederlagen im Mittelfeld der Bayernliga. Das erste Spiel war an Dramatik kaum zu überbieten.

Das erste Spiel begann relativ ausgeglichen mit Vorteilen für die Haarer. Leider haben die Caribes Probleme gehabt auf den guten Pitcher A. Errard zu schlagen, so dass es nach zwei Innings 0:3 für Haar stand. Im dritten Inning hat leider der Caribes Pitcher Jumah Salim keine Unterstützung der Defense bekommen und es wurden noch 5 Punkte für Haar gezählt. Somit stand es 8:0 für Haar. Im vierten Inning kam dann Eric Barnes auf den Mound und schaffte gleich auf Anhieb ein Inning ohne Punkte an Haar abzugeben. Das beflügelte die Caribes und da auch Haar im letzten Inning ihren Pitcher wechseln mussten, haben die Caribes endlich den Ball ordentlich getroffen. Insbesondere Jumah Salim hat durch seinen Home-Run die Caribes motiviert, so dass man auf 8:8 herankam, aber Haar durfte wegen Heimrechts noch nachschlagen. Wieder hat Erik Barnes hervorragend gepicht und hat, obwohl der Winning Run bereits auf der dritten Base war, durch zwei Strike-Outs Extra-Innings beschert. Im 6. Inning haben die Caribes wieder einen zwei Punkte Vorsprung durch Erik Barnes und durch das Double von Finn Janko geschafft, aber wieder durfte Haar nachschlagen. Und Haar hat wiederum ausgeglichen und bei nur einem Aus stand wieder der Winning Run auf der dritten Base. Durch einen Fly-Out des Third Baseman Jumah Salim und durch ein Forces-Out auf der ersten Base wurde die Gefahr gebannt und es gab ein weiteres Inning. Im nun siebten Inning war es der Caribe Moritz Ondracek, der nicht nur ein Hit, sondern auch den einzigen Run im oberen siebten Inning erreicht hatte. Mit nur einem Run Vorsprung konnten die Haar Disciples nachschlagen und die Caribes mussten mit Jens Frank noch einen Pitcher einsetzen. Obwohl der ersten Batter getroffen wurde und somit auf die erste Base kam, wurden die nächsten drei Batter aus (Fly-Out, Strike-Out, Forced-Out) gemacht und somit hatten die Caribes 11:10 gegen die Haar Disciples gewonnen.

Das zweite Spiel hatte leider kaum Dramatik, weil der Haarer Pitcher Dean Sacher mit seinen wechselnden Pitches den Caribes keine Chance gab einen Hit zu landen, aber selbst hat Haar immer wieder z.T. deutlich gepunktet, da auch die Defense nicht mehr so konzentriert war. Erst nach einem bunted Hit, einem Walk und einem Hit musste Haar den Pitcher wechseln und die Caribes konnten wieder ordentlich im letzten Inning schlagen und somit noch 4 Runs erzielen. Am Ende stand es deutlich 4:13 für Haar.

Am nächsten Sonntag geht es wieder gegen einen starken Gegner: die Gauting Indians.