Blog

Caribes siegen souverän gegen Ulm – das Titelrennen bleibt spannend

Caribes vs Ulm Franklin 2014Die München Caribes gewannen letzten Sonntag mit mit 9-1 und 11-0 souverän gegen die Ulm Falcons, aber das Rennen um den 2014er Titel bleibt weiterhin spannend, nachdem die Füssen Royal Bavarians auch ihre zwei Spiele gewinnen konnten.

“Nach unserer kleinen Durststrecke tat das wirklich gut,” sagte ein zufriedener Spieler-Trainer Steve Walker mit Hinweis auf die letzten drei Termine gegen Gauting, Füssen und Haar, als die Münchner jeweils nur einen Sieg aus den Begegnungen geholt hatten. “Es war vor allem schön zu sehen, wie unsere Schlagmänner ans Werk gingen.”

Vor dem Spiel hatte Walker seine Männer eindringlich aufgefordert, mehr Disziplin beim Schlagen zu zeigen. In den vorigen sechs Spielen produzierten die Caribes nur insgesamt 13 Runs (Punkte), was Walker zu der Kritik veranlasste, daß die Münchner “zu viele leichte Outs (Aus) durch undiszipliniertes Schlagen abgaben.”

Das erste Spiel

Am Sonntag nahm sich Walkers Team seine Predigt zu Herzen und produzierte 20 Runs und 21 Basehits (Erfolgsschläge) in den zwei Spielen. Ein Highlight im ersten Spiel war ein 2-Punkte Home-Run von Tomas Alvarez. Andere erfolgreiche Schlagmänner waren Jakob Lipke mit drei Basehits und Nick Angstman mit zwei Basehits. Johannes Knuth und Jeff Glynne schlugen jeweils einen Basehit.

Gleichzeitig hielten die Werfer Angstman über drei Innings und Franklin Costanos (4 Innings) die Falken unter Kontrolle. Angstman gab zwar alle drei Hits und den einzigen Run der Ulmer ab, schaffte aber fünf Strikeouts. Costanos – eine Leihgabe aus der zweiten Mannschaft – gab keinen einzigen Hit ab und schaffte dabei sechs Strikeouts.

Das zweite Spiel

Im zweiten Spiel übernahm Walker das Werfen. Er gab insgesamt nur 3 Hits ab und schickte sechs Ulmer per Strikeout zurück auf die Spielerbank. Die Partie wurde auf fünf Innings verkürzt, nachdem die Hausherren zu diesem Zeitpunkt eine Führung von 10 Punkten aufgebaut hatten.

Während Walker seinen “Shut-out” warf, waren die Caribes Schlagmänner äusserst produktiv, mit insgesamt 13 Basehits. Ein Highlight dabei war ein mächtiger 3-Punkte Home Run von Angstman. Auch sehr erfolgreich war Costanos, der drei Basehits schlug, darunter einen sehenswerten Triple und ein Double. Costanos produzierte dabei zwei Runs, genauso viel wie Glynne durch ein Double. Drei weitere Caribes Schlagmänner – Julio Ciapara, Tomas Alvarez und Jimi Roura – schlugen jeweils zwei Basehits.

“Das alles sah sehr viel besser aus als das, was wir im letzten Monat gezeigt haben,” sagte Walker. “Wir müssen in den nächsten Spielen gegen Ellwangen und Garching aber weiterhin vollkonzentriert bleiben, um unseren Vorsprung vor Füssen zu verteidigen.”

Der Titelkampf

Die Caribes stehen mit 23 Siegen und 3 Niederlagen als erster in der Tabelle. Füssen ist nach zwei Heimsiegen gegen die Fürth Pirates zweiter mit 22 Siegen und 4 Niederlagen. Wenn die beiden Mannschaften in den nächsten zwei Wochen weiterhin so erfolgreich bleiben wie bisher, dann käme es am letzten Spieltag, dem 14.September, zu einem dramatischen titelentscheidenden Showdown – in Füssen.