Blog

Caribes mit zwei weiteren Siegen – Verfolger Füssen stolpert

Mit zwei Siegen – 6-5 und 10-2 – auswärts in Fürth, und gleichzeitig mit der ersten Saisonniederlage der Füssen Royal Bavarians schafften am Sonntag die München Caribes ein bisschen Luft im Rennen um den Titel in der Baseball Regionalliga-Südost.

Der Titelverteidiger aus München steht zur Halbzeit der Saison mit einer perfekten Bilanz von 16 Siegen und keiner Niederlage. Die Royal Bavarians, nach einem “Split” auswärts in Ellwangen, sind Zweiter in der Tabelle mit 13 Siegen bei 14 Spielen.

“Mann, war das ein hartes Stück Arbeit im ersten Spiel, und wir waren selber schuld,” resümierte Spieler-Trainer Steve Walker das Geschehen gegen die Fürth Pirates. “Wir haben vier Fehler in der Feldverteidigung gemacht, die zu vier der fünf Punkten der Piraten führten.”

Nach vier Spielabschnitten lagen die Fürther 5-2 in Führung. Erst im fünften Spielabschnitt legten die Schlagmänner der Caribes mächtig los und schafften vier Punkte, um mit 6 zu 5 in Führung zu gehen. Unter anderem holte Nick Angstman mit einem Hit zwei Punkte, während Scott Viehman und Jakob Lipke jeweils einen Hit schlugen, die jeweils zu einem Punkt führten. Lipke’s Schlag galt als der “game-winning hit” (siegesbringender Schlag) weil er zum 6-5 Endstand führte. Walker als Werfer verteidigte die Führung bis zum Ende, um den hart erkämpften Sieg für die Caribes zu sichern.

Walker war der herausragende Akteur im zweiten Spiel. Er war der Werfer für die Caribes in den ersten fünf Spielabschnitten. In der Offensive führte er sein Team, in dem er allein 3 Punkte mit zwei Hits reinholte. Darunter war im dritten Spielabschnitt ein Home-Run, der die Caribes 2-0 in Führung brachte. Später schlug im selben Spielabschnitt Lipke ebenfalls einen 2-Punkte Home-Run, der die Führung auf 4-0 ausweitete. Stark war in der Offensive auch Julio Ciapara, der mit einem Schlag zwei weitere Punkte erzielte, die die Caribes im vierten Spielabschnitt 6-0 in Führung brachten.

Nach fünf Spielabschnitten und einer 10-2 Führung übergab Walker das Werfen an Franklin Castanos weiter. Über die letzten zwei Spielabschnitte erlaubte Castanos – eine Leihgabe aus der zweiten Mannschaft – keinen weiteren Punkt für die Hausherren, um den 10-2 Sieg perfekt zu machen.

Mit den zwei Siegen in Fürth sind die Caribes jetzt seit 27 Spielen ohne Niederlage. Diese Bilanz setzt sich zusammen aus 16 gewonnenen Spielen in dieser Saison und den letzten 11 Spielen der Saison 2013.

Die Caribes spielen am 12. Juli im heimischen Baseballpark Oberwiesenfeld gegen die Ingolstadt Schanzer. An diesem Tag ist gleichzeitig das Sommerfest des Vereins der Caribes, die in diesem Jahr ihr 20. Jubiläum feiern.