Blog

Caribes erkämpfen sich zwei Siege bei Tabellenführer Regensburg

Caribes_Regensburg_0716

Durch solides Pitching und eine konstant starke Mannschaftsleistung konnten die Caribes am Sonntag zwei wichtige Siege, 6-4 und 4-3 auswärts beim Tabellenführer Buchbinder Legionäre Regensburg 2 einfahren. Die Münchner stiegen damit mit 9:8 Punkten auf den 3. Platz in der Liga, hinter die Mainz Athletics 2 und Regensburg (jeweils 14:6 Punkte).

Das erste Spiel

Im ersten Spiel gingen die Caribes im zweiten Inning (Spielabschnitt) 3-0 in Führung, und in den folgenden Innings erspielten sie sich gegen einen starken Regensburger Werfer drei weitere Punkte zur zwischenzeitlichen 6-0 Führung. Dazu beigetragen hat eine gute Schlagleistung von Marlowe Peter mit zwei Basehits (Erfolgsschläge), sowie Francisco Riestra mit einem Double, der zwei Runs (Punkte) ermöglichte.

Auch eine starke Wurfleistung von Spieler-Trainer Steve Walker, der das gesamte Spiel über neun Innings warf, half den Caribes die Regensburger bis zum sechsten Inning punktlos zu halten. Trotz einiger defensiver Fehler der Münchener war es den Legionären nur im sechsten und achten Inning möglich zu punkten. Somit lautete der Endstand 6-4 für die Caribes.

Das zweite Spiel

Auch im zweiten Spiel fanden die Caribes schnell in die Partie und erarbeiteten sich bereits im ersten Inning den ersten Punkt. Leider konnten sie dann aber aus zahlreichen guten Treffern kein Kapital schlagen und verpassten es damit, ihren Vorsprung auszubauen. Dies rächte sich im vierten und sechsten Inning, als die Regensburger insgesamt drei Punkte zur 3-1 Führung schafften.

Dramatisch wurde es dann im siebten und letzten Inning. Der Werfer der Regensburger verlor zunehmend die Kontrolle über seine Würfe, sodass er vier Läufer der Caribes durch Walks (vier Fehlwürfe) an die Bases kommen liess. Dadurch kürzten die Münchner den Spielstand aus ihrer Sicht auf 2-3. Dann kam die Stunde von Jimi Roura. Alle 3 Bases waren von den Caribes besetzt; er schlug er einen weiten Ball ins rechte Outfield – so weit weg, dass zwei der Läufer zur 4-3 Führung der Münchner punkten konnten.

Die Regensburger bekamen noch eine Chance, in der zweite Hälfte des Innings auszugleichen oder gar das Spiel zu gewinnen. Aber Caribes Werfer Francisco Riestra beendete ihren Hoffnungen souverän, als er alle drei Schlagmänner per Strikeout (drei Fehlschläge) zurück auf die Spielbank schickte. Die Überraschung – Doppelsieg auswärts beim Tabellenführer – war perfekt.

“Ich bin sehr stolz auf die solide Mannschaftleistung im ersten Spiel und dass wir über zwei Spiele hinweg die Konzentration gehalten haben,” sagte Walker nach dem Spiel. “Dadurch war es uns möglich das zweite Spiel im letzen Inning zu drehen.”

Nach dem Doppelerfolg in der letzten Woche gegen Heidenheim haben die Caribes jetzt vier Spiele hintereinander gewonnen – und zum ersten Mal in der laufende Saison mehr Siege (9) als Niederlagen (8) verzeichnen. Walker hofft, dass seine Männer die Erfolgsserie am kommenden Sonntag fortsetzten wenn die Münchner nach Fürth reisen, um bei dem Tabellenvorletzten Pirates (9:14 Punkte) zu spielen.

Artikel dazu in der Süddeutschen Zeitung und im Münchner Wochenanzeiger.