Blog

München Caribes Jugend startet mit zwei Auswärtssiegen

DSC_0600

Nach der langen Coronapausekonnten die Jugendspieler der Caribes endlich in die Saison 2020 starten. Erster Gegner war die Spielgemeinschaft der Landsberg Crusaders / Steinheim Red Phantoms. Im ersten Spiel boten die Gastgeber ihren besten Spieler als Pitcher auf, der die Partie lange Zeit offen halten konnte. Auf unserer Seite startete Jens Frank auf dem Mount der in drei Inning 8 Strike-Outs verbuchen konnte. Mit seinen Breaking Balls brachte Jens die gegnerischen Batter immer in Verlegenheit, um das richtige Timing beim Schlag zu finden. Mit einem völlig anderen Pitching Stil übernahm dann Luis Menzel. Jetzt war Power angesagt. Luis brachte im Gespann mit unserem herausragenden Catcher Cedric Pirocta – dieser spielte bei sengender Hitze beide Spiele durch und war der große Rückhalt der Defence – das Spiel dann doch sicher über die Ziellinie und hielt die Caribes mit 8:5 auf der Siegerstrasse.

Zwei Runs kommen rein…

Im zweiten Spiel des Double Headers ging es dann gleich richtig zur Sache und es wurde ein sehr spannendes Spiel. Im ersten Inning gab die Offense beider Seiten richtig Gas und die Mannschaften gingen ausgeglichen mit 5:5 ins zweite Inning.

Nach dem erster Hit von Karl Kolerus wird er von Mitspieler beglückwünscht.

Starting Pitcher für die Münchner war Neuzugang Ben Alexander Nunez, der hier sein allererstes Baseballspiel bestritt und einiges an Talent aufblitzen ließ. Die kämpferisch auftretenden Gastgeber wollten hier unbedingt als Sieger vom Platz gehen und verlangten den Caribes alles ab.Im dritten Inning lagen die Hausherren sogar mit zwei Runs vorn aber auch da konnten die Jüngern und neuen Mitspieler der Caribes ihren Teil beitragen. Die Neuzugänge Kai Meythaler und Karl Kolerus sorgten in den entscheidenden Momenten für RBIs, um die Caribes wieder in Front zu bringen.

Julian Rothert beim Pitching

Ab dem vierten Inning brachte Coach Stefan Ondracek, dann unseren Closer Julian Rothert, der seine ganze mentale Stärke und den knallharten Fastball dazu nutzte mit drei Strikeouts das Ende der gegnerischen Battingorder gleich wieder ins Dugout zu schicken. Mit einem Abstand von 4 Runs (12:8) ging es dann ins letzte Inning, wo es gegen Herz der Battingorder der Phantoms und Crusaders ging, Insbesondere gegen deren Starspieler, Antuan de la Vega, entwickelte sich ein echtes Duell, das von den Zuschauern beider Seiten beklatscht wurde. Aber auch unter Druck platzierte Julian seine Strikes bekam sein K und ließ keinen weitern Run zu. 
Nach diesem vielversprechenden Start freuen wir uns auf die Heimpremiere 2020 am 26.September gegen die starken Füssen Royal Bavarians.