Blog

Duell der Aufsteiger: Caribes erreichen Split in Saarlouis

_6103154

Die Caribes erreichten einen Split auswärts bei den Saarlouis Hornets im “Duell der Aufsteiger” in die 2. Bundesliga-Süd am Samstag. Die Hornissen gewannen das erste Spiel 9-8 nach einem furiosen Aufholjagd, während die Münchner das zweite Spiel klar dominierten bei einem souveränen 10-1 Sieg.

Dabei hatten die Münchner die Chance, beide Spielen in Saarlouis zu gewinnen. Bis zum 8. Inning (Spielabschnitt) des ersten Spiels führten die Caribes 8 zu 4. “Dann kam aber das Desaster,” kommentierte Spieler-Trainer Steve Walker das Geschehen als die Hornets fünf mal im 8. Inning punkteten und 9-8 in Führung ging. Dieser war dann auch das Endstand, nachdem die Caribes im 9. und letzten Inning zu keinem weiteren Punkt kamen.

“Das scheint bei uns in dieser Saison Programm zu sein,” meinte Walker leicht ironisch über das schwache Inning, als die Feldverteidigung sich wieder zwei Fehler erlaubten, die dem Gegner zu den Punkten verhalfen. Ähnliches ist schon vorher passiert in den Spielen gegen Mainz, Regensburg und Neuenburg.

“Aber paradox wie es klingt, solche Spiele machen mir Spass,” so Walker weiter. “In dieser höhere Liga, wenn man Fehler macht, wird man vom Gegner bestraft. Das ist echter Baseball. Und das ist woran wir jetzt intensiver an uns arbeiten müssen – vor allem  an die mentale Stärke die wir brauchen um solchen desaströsen Innings zu vermeiden.”

Das zweite Spiel

Im zweiten Spiel gab es dann kein Desaster für die Caribes, sondern einen souveränen, solid gespielten 10-1 Sieg. Nick Angstman als Werfer gab nur 4 Hits (Erfolgsschläge) in den sieben Innings ab, während die Offensivabteilung insgesamt 10 Hits – über sieben verschiedenen Spielern verteilt – produzierte. Jeweils 2 Hits schafften Marlowe Peter, Aaron Leon und Nick Angstman. Peter führte das Team bei “Runs Batted In” (RBI – Punkte die der Schlagman produziert) mit drei RBI.

Der Aufsteiger aus der Regionalliga-Südost steht weiterhin auf vierter Stelle der Liga, mit 5 Siege und 5 Niederlagen. Saarlouis – der Aufsteiger aus der Regionalliga-Südwest – steht auf dem dritten Platz mit 5 Siege und 3 Niederlagen.
Mainz (8-0) and Regensburg (9-3) stehen an erster und zweiter Stelle.

“Bis jetzt ist unsere Rechnung weitgehend aufgegangen,” sagte Walker mit Blick auf die ausgeglichene Bilanz. “Wir wollen mindestens ein Split holen bei den Auswärtsspielen, und dann so viele Siege wie möglich zu Hause zu holen. Das haben wir geschafft bei den Spielen in Regensburg und jetzt Saarlouis, während wir bis jetzt drei von vier Heimspielen gewonnen haben.”

Die Caribes haben jetzt knapp zwei Wochen Pause bevor sie am 31. Mai im heimischen Baseballpark Oberwiesenfeld die Frankfurt Eagles für zwei Spiele empfangen. Frankfurt steht momentan an sechster Stelle der Liga, mit zwei Siege und sechs Niederlagen.