Blog

Dämpfer für die Caribes: Doppelniederlage gegen Regensburg

Nick Angstmann 0815

Nach fünfwöchiger Spielpause erhielten die München Caribes Baseballer am Sonntag einen Dämpfer im Kampf um Platz drei der 2. Bundesliga-Süd. In Baseballpark Oberwiesenfeld besiegten Tabellenführer Regensburg Legionäre die Münchner zwei mal, 15-3 und 7-2.

“Ich will keine Ausreden machen, aber man sah wie diese lange Pause uns nicht gut getan hat,” kommentierte Spieler-Trainer Steve Walker die Spiele. “Wir waren ein bisschen rostig, sowohl spielerisch als auch mental. Regensburg ist die beste Mannschaft der Liga, und hat uns ständig unter Druck gesetzt. In den entscheidenden Situationen haben wir zu viele Fehler gemacht.”

Trotz der zwei Niederlagen stehen die Caribes noch dritter in der Tabelle mit 13 Siege und 11 Niederlagen, hinter Regensburg (23-3) und Mainz (18-4). Aber die Heidenheim Heideköpfe und Saarlouis Hornets stehen direkt dahinter an vierter Stelle, jeweils mit 12 Siegen und 12 Niederlagen.

Nun haben die Caribes alle Chancen, den dritten Tabellenplatz bei den noch zwei ausstehenden Spieltermine zu verteidigen. Am 30. August reisen die Münchner zu den Tabellenletzten Frankfurt Eagles (4-22). Am 19. September werden die Heideköpfe zu Gast sein im Baseballpark Oberwiesenfeld, ein Nachholtermin nachdem das ursprüngliche Spiel am 16. August abgesagt werden musste wegen Unbespielbarkeit des Feldes.

“Den Rost haben wir jetzt abgeschüttelt, gegen Frankfurt werden wir richtig Gas geben,” sagt Walker. “Mit zwei Siege dort würden wir auf jeden Fall eine von unseren Saisonsziele sichern, nämlich eine ‘Winning Season’ (mehr Siege als Niederlagen). Dann hier zu Hause gegen Heidenheim können wir alles klar machen.”