Blog

Dämpfer beim Start in die 2. Bundesliga: Caribes verlieren in Mainz zweimal

Yasmany_Vidal_04_2015

Ernüchterung und Verärgerung bei den München Caribes: Am Sonntag endete das 2. Bundesliga-Debüt der Munchner in Mainz mit einer Doppelniederlage gegen die Athletics, 9-1 und 6-3. Die Neuaufsteiger bekamen gleich den ersten Eindruck der höheren Qualität der Liga und sahen dabei, dass Fehler konsequenter ausgenützt werden als in der Regionalliga.

“Es war lehrreich aber nicht niederschmetternd,” analysierte Spieler-Trainer Steve Walker das Geschehen im Mainzer Baseballpark. “Wir alle haben zu viele Fehler – mental wie auch spielerisch – gemacht. Gegen eine Mannschaft wie Mainz kann und darf man das nicht, wenn man gewinnen will.”

Die Münchner haben insgesamt sieben Errors in der Feldverteidigung gemacht – drei im ersten Spiel und vier im zweiten Diese führten zu vielen Punkten und neuen Chancen für die Mainzer. Chancen, die der Vize-Meister von 2014 gnadenlos ausnützte. Im zweiten Spiel vergaben die Münchner zweimal die Führung durch Verteidigungsfehler, erst beim 2-0 und dann beim 3-2.

Das zweite Spiel

“Das zweite Spiel hätten wir gewinnen müssen,” ärgerte sich Walker. “Nicht nur in der Verteidigung, sondern auch in der Offensive haben wir Defizite gezeigt. Beim Schlagen haben wir  in aussichtsreichen Situationen zu viele Chancen ausgelassen.”

Einziger Lichtblick am Sonntag war die Leistung der Werfer, soweit ihre Arbeit nicht durch Verteidigungsschwächen unterminiert wurde. Die neuen Werfer Aaron Leon und Francisco Gonzalez zeigten ihr Können, und Walker, Nick Angstman und Franklin Castanos gaben eine solide Leistung ab gegen die starken Mainzer Schlagmänner.

“Jungs,  im Training dieser Woche ran an die Arbeit,” appellierte Walker an sein Team nach dem Spiel. “Wir alle wissen, dass wir viel besser spielen können. Wir wollen  beim Heimspieldebüt am Sonntag gegen Neuenburg zwei Siege einfahren.”