Blog

Caribes stechen die Hornissen zweimal, übernehmen so den dritten Platz

Caribes Marlowe Peter 0715

Insgesamt war es ein gelungener Tag für die München Caribes,  insbesondere für einen Spieler. Bei zwei Siegen gegen die Saarlouis Hornets (13-6 und 12-2) schlug der US-Amerikaner Marlowe Peter vier Home-Runs für die Münchner und produzierte dabei 9 Punkte.

“Ja, ich glaube ich habe den Ball heute einigermaßen okay getroffen,” beurteilte der Mann aus dem Bundesstaat Idaho trocken seine One-Man-Show “Es gibt solche Tage, an denen einem alles gelingt – und dann auch die Tage an denen es umgekehrt ist. Wichtiger als die Home-Runs waren die zwei Siege. Wir sind jetzt dritte.”

Es war ein Duell der zwei Aufsteiger – der Münchner aus der Regionalliga Südost und der Hornets aus der RL-Südwest. Mit den zwei Siegen kam es auch zu einem Platzwechsel in der Tabelle – die Caribes drängten die Gäste aus Saarlouis vom dritten Platz weg.

“Kein Zweifel, heute war Marlowe’s grosser Tag,” sagte Spieler-Trainer Steve Walker. “Aber er war nur der Anführer einer starken Offensive der gesamten Mannschaft. Im ersten Spiel schlugen wir 13 Hits (Erfolgsschläge) und im zweiten Spiel 12 weitere Hits. Jeder Schlagmann im Team hat dazu beigetragen.”

Die Werfer der Caribes waren zudem auch in guter Verfassung. Franklin Castanos aus der Dominikanischen Republik warf die kompletten neun Innings im ersten Spiel, während sein Cousin, der Neuzugang Dilson Garcia, bei seinem 2. Bundesliga Debüt das zweite Spiel warf.

Das erste Spiel

Castanos bekam gleich im ersten Inning Schwierigkeiten, als die Hornets dreimal gegen ihn punkten konnten. Aber dann hielt er die Gäste lange in Schach, während die Münchner – nicht zuletzt dank drei Home-Runs von Peter – die Kontrolle über das Spiel übernahmen. Nur im siebten Inning, bei einem Spielstand von 12-3, bekam Castanos ein paar Probleme, als die Hornets noch dreimal punkten konnten. Insgesamt gab der Werfer 11 Hits ab. Es gelangen ihm aber auch 9 Strikeouts (aus nach drei Fehlschlägen) gegen die Hornets.

Das zweite Spiel

Im zweiten Spiel gingen die Münchner gleich im ersten Inning in Führung, angeführt durch einen 2-Punkte Home-Run von Marlowe. Die Caribes bauten die Führung kontinuierlich auf, während Dilson Garcia nur 4 Hits und 2 Punkte abgab. Das Spiel wurde durch die 10-Punkte-Vorsprung-Regel frühzeitig beendet. Bei einem Spielstand von 10-2 im fünften Inning schlug Jimi Roura noch zwei weitere Punkte zum 12-2 Endstand.

Mit 12 Siegen und 8 Niederlagen stehen die Caribes in der Tabelle nur hinter den Mainz Athletics (14-2) und den Regensburg Legionären (17-3). Die Münchner spielen als nächstes auswärts bei den Tabellenletzten Karlsruhe Cougars (3-13). Nach einer vierwöchigen Spielpause werden die Caribes am 16. August die Heidenheim Heideköpfe und am 23. August die Regensburger bei den letzten zwei Heimspielen empfangen. Das letzte Spiel der Saison ist auswärts bei den Frankfurt Eagles.

“Die zwei Siege gegen Saarlouis waren enorm wichtig für uns,” sagte Walker danach bei ausgelassener Partystimmung auf dem Vereinsommerfest . “Wir haben es jetzt in unseren Händen, diesen dritten Tabellenplatz von nun an zu verteidigen.”