Blog

Caribes Herren II von den Augsburg Gators verspeist

Die Herren II Mannschaft kam am Sonntag gehörig unter die Räder – oder die Zähne? – der Augsburger “Gators”. Beide Spiele gingen aus Münchner Sicht verloren, mit 1-19 (nach 5 Innings) und 10-16. An diesem Nachmittag waren die Caribes zum Teil vollkommen indisponiert. Coaches Doug Sutton, Christian Mirschberger und Joel Vargas standen vor der Aufgabe, insgesamt 16 (!) zur Verfügung stehende Spieler einzusetzen, wobei sich herausstellte, dass in einem Schlüsselbereich – Pitching – der Kader am schwächsten war.

Game 1:

Um das Spiel kurz und schnell zusammenzufassen: aus Caribes’ Sicht gab es viele Fehler in der Defensive, die ihre negative Wirkung auf die Moral von Starting Pitcher Ramon Rodriguez hatten. Die Caribes lagen nach drei Innings mit 1-3 zurück, wobei die Münchner sich selbst um einige Punktemöglichkeiten durch Fehler im Baserunning gebracht hatten. Die Katastrophe kam aber im 4. Inning als die Gators 10 Punkte erzielten – aus 8 Basehits assistiert von 2 Errors der Caribes. Interessant wurde es, als Hernandez nach 8 Runs in diesem Inning aus dem Spiel genommen wurde und Yurichiro Hayashi, bis dahin der Centerfielder, auf dem Mound beordert wurde – mangels realistischer Alternativen. Yurichiro kämpfte couragiert in seinem Debüt als Werfer und gab nur noch 2 weitere

Punkte ab. Er beendete das Inning sogar per Strikeout! Leider musste Yurichiro im fünften Inning 6 weitere Punkte abgeben wieder mit Hilfe von zwei Errors in der Verteidigung. Im der unteren Hälfte des 5. Innings tat Yurichiro etwas für seine “Frustbewältigung” als er ein harten Line-Drive Basehit schlug. Dies kam nach 2 aus und war das letzte Lebenszeichen der Caribes im Spiel.

Line Score:

Augsburg Gators   19 Runs, 16 Hits,  0 Errors

München Caribes    1 Run,     9 Hits,  6 Errors

Game 2:

Ein durchaus interessanteres und ausgeglicheneres Spiel ging leider auch an die Gators. Gegen Caribes Starting Pitcher Israel Jimenez punkteten die Gäste gleich dreimal im ersten Inning. Aber die Hausherren kämpften diesmal sofort zurück mit zwei Punkte (RBI Basehit von Shinji Abe, RBI Sac Fly von Christian Mirschberger). Augsburg antwortete mit zwei Punkte im zweiten Inning, aber die Caribes schlugen ihrerseits wieder zwei Punkte (2-RBI Basehit von Pjot Andreev). Nachdem die Gators keinen Run im dritten Inning erzielten, schafften die Caribes ihren ersten – und letzten – Vorsprung des Tages mit zwei weiteren Punkten im dritten Inning. Kurioserweise schlugen die Münchner dabei keinen einzigen Basehit, aber punkteten dennoch durch zwei Base-on-balls, aggressives Baserunning und vier Errors der Augsburger. Nach drei Innings stand es 6-5 für die Caribes. Jedoch schlugen die Gators im vierten Inning mit 4 Punkten zurück als Werfer Jimenez ermüdete. Zwischenstand 9-6. Die Caribes antworteten wieder mit zwei Punkte (2-RBI Basehit von Ramon Rodriguez) zum Zwischenstand 9-8 zugunsten der Gators. Nach einem Leadoff Single der Gators am Beginn des 5. Innings kam es zum Pitcher-Wechsel bei den Caribes. Israel Jimenez verließ den Werfer-Hügel in Richtung Shortstop Position, und Bruder Ramon kam von dort zurück zum Pitching Mound. Die Chance, die Gators ohne weitere Punkte zu stoppen, war da. Aber bei zwei Läufer auf den Bases und zwei Outs gab es ein Base-on-Balls gefolgt von 2 Singles, die 3 Punkte und eine 12-8 Führung für die Gators schafften. Diesmal konnten die Caribes nicht mit eigenen Punkten antworten, und die Gators bauten ihre Führung zum 14-8 aus mit zwei Punkten im sechsten Inning. Die Caribes kürzten den Abstand auf 9-14 mit einem Punkt in der unteren Hälfte des Innings, aber die Gators erzielten dann 2 Punkte im 7. Inning gegen den neuen Ersatzwerfer der Caribes, den Veteranen Lazaro Hernandez Rivero, zum 16-9. Die Caribes schafften schlöießlich einen Punkt zum 10-16 Endstand.

Line Score:

Augsburg Gators   16 Runs, 10 Hits, 5 Errors

München Caribes   10 Runs, 11 Hits, 8 Errors

Fazit: Es ist schwierig, “Positives” aus den Spielen zu ziehen, aber es gab doch einiges.

— Erstens, Rob Röder und Baris Dorsan waren wieder im Line-up nach langer Abwesenheit durch Verletzungen bzw. OP (Rob). Und beide haben ihren Jobs ordentlich gemacht. Welcome back, guys!

— Zweitens, ordentlich geschlagen haben einige Spieler, geführt von Pjot (3 Basehits insgesamt), und gefolgt von Yurichiro, Julio Ciapara und Arndt Klinge – der sein Debüt im Caribes Uniform gemacht hat – mit jeweils 2 Basehits.

— Drittens, die Caribes Herren II haben Kampfmoral im einzelnen (z.B. Yurichiro als Werfer im ersten Spiel) und als Mannschaft (im zweiten Spiel) gezeigt.

Dennoch: es zeigte sich wieder, dass ohne ordentliches Training insgesamt kein ordentliches bzw. kein Winning-Baseball gespielt werden kann. Einige Baseballakteure am Samstag waren zum ersten Mal im Baseballpark Oberwiesenfeld nach wochen- und monatelanger Abwesenheit von Training und Spielterminen. Diese Situation wirft einige grundsätzlichen Fragen auf, vor allem ob man nur dann Vereinsmitglied ist wenn es um den eigenen Spaß geht. Die Vereinsführung – aber vor allem auch die einzelnen Personen – sollten diese Frage ernst nehmen.