Blog

Herren I weiterhin ungeschlagen

Caribes Herren I vs. Ingolstadt Schanzer

Die Caribes Herren I Baseballer entfachten auswärts am Sonntag ein Offensivfeuerwerk bei den Ingolstadt Schanzer und nahmen zwei Siege mit nach Hause. Die Münchner bleiben damit in der neuen Saison weiterhin ungeschlagen.

Ingolstadt1

Herren I freuen sich über den zweiten Sieg.

Die Männer unter Spieler-Trainer Steve Walker gewannen 13-0 und 14-2 gegen die tweilweise überforderten Ingolstädter, um ihr Konto in der neuen Saison auf sechs Siege zu verbessern. Neben dem starken Offensivspiel zeigten die Münchner hervorragendes Werfen, eine solide Verteidigung und aggressives Laufen an die Bases, um Ingolstadts Verteidiger ständig unter Druck zu halten.

Ingolstadt_kris

Spieler des Tages Kris Grunauer beim Schlagen.

Der “Spieler des Tages” der Caribes Offensivabteilung war Kris Grunauer, der in den zwei Spielen insgesamt 7 Hits (erfolgreiche Schläge) schlug, zwei davon sogenannten “Doubles” (dadurch das zweite Laufmal mit einem Schlag erreicht). Mit den Schlägen produzierte der Deutsch-Ecuadorianer fünf Punkte; als Läufer hat er zusätzlich fünf Mal selber die Home Base erreicht. Er allein war also an 10 der insgesamt 27 Punkten der Caribes beteiligt. Auch eine starke Schlagleistung im ersten Spiel zeigte Jakob Lipke, mit zwei Doubles.

Währendessen hielten Walker und sein amerikanischer Landsmann, Nick Angstman, die Schanzer mit einer starken Wurfleistung in Schach. Im ersten Spiel erlaubten sie den gegnerischen Schlagmänner nur 3 Hits, aber keinen einzigen Punkt – ein sogenanntes “Shut-out” (zu Null) Spiel.

Im zweiten Spiel, nachdem die Caribes gleich 2 Punkte im ersten Spielabschnitt (Inning) produzierten, gelang es den Schanzer ihrerseits einigen Hits und 2 Punkte gegen Walker zu produzieren und damit der 2-2 Ausgleich. Aber die Münchner antworteten sofort mit 4 Punkten, und dann bauten sie ihre Führung ständig weiter aus, während Walker und dann wieder Angstman den Ingolstädtern keinen weiteren Punkt erlaubten. Die Werfer wurden dabei von einer soliden, fast fehlerfreien Feldverteidigung unterstützt.

Mit einer Bilanz von 6 Siegen und keinen Niederlagen sind die Caribes nun alleiniger Tabellenführer der Regionalliga-Südost. An zweiter Stelle sind die Ellwangen Elks und Gauting Indians, mit jeweils vier Siegen und zwei Niederlagen.

An diesem kommenden Samstag (4. Mai) gibt es das erste “Showdown” mit den Ellwangen Elks, eine Mannschaft die Trainer Walker vor der Saison als einen der Hauptkonkurrenten um die Liga-Meisterschaft einschätzte. In 2012 teilten die zwei Clubs ihre vier Spiele mit jeweils zwei Siegen und zwei Niederlagen. Am Ende der Saison aber lagen die Elks um zwei Plätzen höher als die Münchner, an zweiter Stelle der Liga. Die Caribes wollen jetzt klare Verhältnisse für die 2013 Saison schaffen.