Blog

Herren II: Höhenflug in Erding gestoppt

Die Caribes II Herrenmannschaft musste zwei Niederlagen auswärts bei den Erding Mallards am Sonntag (17. Juni) einstecken. Damit wurde das 4-Game Winning Streak der Caribes II jäh beendet, an einem Tag als die Mannschaft zwei Gesichter zeigte. Das erste Spiel wurde bei 0-20 nach nur drei Innings frühzeitig abgebrochenen. Das zweite Spiel ging 8-10 aus, nach einem furiosen Comeback der Münchner.

Spiel 1: Im ersten Spiel ging alles schief, was schief gehen konnte, angefangen von Personalprobleme (das Fehlen einigen Stammspieler), die den Coaches Doug Sutton, Christian Mirschberger und Joel Nelson Vargas zwangen, neue Spieler in der Feldverteidigung aufzustellen. Der Versuch misslang, denn die Verteidigung der Münchner leistete sich einige Errors. Gleichzeitig fanden die geschlagene Bälle der Erdinger Schlagmänner fast immer die Lücken im Outfield. Starting Pitcher Israel Jimenez hat couragiert gekämpft, aber es war einfach nicht sein Spiel – auch nicht das der ganzen Caribes.

Spiel 2: Coach Sutton hatte nur ein Ratschlag für seine Männer: das erste Spiel schnellsten abhacken, aus dem Hirn wegwischen, und im zweiten Spiel den Mallards zeigen was die Münchner wirklich können. Nach ein paar Änderungen in der Feldverteidigung – inklusiv dem Debüt vom Mexikaner Julio Ciapara am First Base – brachte die Defense eine enorm verbesserte Leistung, während Werfer Ramon Rodriguez, nach einigen Probleme am Anfang, immer stärker wurde.

Zunächst sah es aus, daß es wieder ein einseitiges Spiel werden würde. Nachdem die Caribes gleich im ersten Inning punkteten, antworteten die Mallards mit einem Punkt im ersten Inning und dann 6 Punkte im zweiten. Das zweite Inning war das einzige in dem die Erdinger Schlagleute gegen Rodriguez Erfolg hatten. Danach jedoch gab er nur noch drei weitere Punkte ab, alle unearned. Nach dem 2. Inning lagen die Caribes mit 1-7 zurück, aber durch aggressives Baserunning und besseres Schlagen kämpften sie sich wieder zurück ins Spiel. Nach insgesamt 7 Punkten in den Innings drei, vier und fünf der Caribes stand die Partie ausgeglichen bei 8 zu 8. Die Mallards aber behielten die Nerven und schafften jeweils einen Punkt in den 5. und 6. Inning für das 10-8 Endergebnis.

Hervorzuheben bei der offensive Leistung der Caribes waren u.a. die 3 RBIs von Shinji Abe (single, double), das viermalige On-Base von Yuichiro Hayashi (3 runs scored), und das starke Baserunning von Miki Sauer (dreimal On-Base, 2 runs scored).

Am Ende hat es nicht gereicht um die routinierteren Erdinger zu besiegen. Aber nach dem katastrophalen ersten Spiel haben sich die Münchner Respekt bei den Gegner geschafft. Nachher im Gespräch mit Coach Sutton, lobte Erdings Trainer Phill Handy die jungen Caribes Mannschaft und bedankte sich für das “really good game”.