Blog

Caribes finden auch gegen Regensburg nicht in die Saison

Caribes_vs_Regensburg_0417

Mit den Legionären wartete diesen Sonntag in Regensburg ein harter Brocken auf die München Caribes. Angereist waren sie nur mit sechs Stammspielern, der Rest waren Leihgaben aus anderen Mannschaften.

Unter diesen erschwerten Bedingungen starteten sie mit einer nur sehr mäßigen Leistung ins erste Spiel. Franklin Castaños musste bereits zu Beginn zahlreiche Hits der Gegner zulassen. Gepaart mit einer schwachen Defensivleistung der Feldmannschaft konnten die Regensburger immer wieder punkten und beendeten das Spiel vorzeitig mit 18-4.

Im zweiten Spiel konnten die Caribes die Situation stabilisieren. Nick Angstmann, der Werfer der Caribes, hatte die Regensburg besser im Griff, auch wenn diese trotzdem im zweiten und dritten Inning jeweils zwei Punkte holen konnten. Leider erzielte die Caribes Offensive nur einen einzigen Punkt und so mussten sie auch das zweite Spiel mit 4-1 verloren geben.

Spieler-Trainer Steve Walker war mit der heutigen Leistung natürlich alles andere als zufrieden. „Pitching, Offensive und Defensive waren heute gleichermaßen das Problem. Wir haben einfach noch nicht in die Saison gefunden.“