2 Shutouts zum Muttertag!

Mit einem 4:0 und 2:0 setzen die Caribes ihre Siegesserie in der 2. Bundesliga fort.

Low-scoring Games zeugen meist von Spielen mit hoher Qualität. Und so war es auch beim Elchtest in Ellwangen bei den Elks. 

Erneut beeindrucken beide Starting Pitcher der Caribes, Esahu Tejada im ersten, Yoshitaka Nanmuko im zweiten Spiel. Sie lassen keine Runs zu. 

Pitcher Esahu Tejada

Neben den 4 bzw. 10 Strikeouts der beiden Linkshänder ist das aber auch der verbesserten Feldverteidigung der Caribes zu verdanken, die in zwei Spielen lediglich einen Error produziert.

Dass es in der Offense nicht zu mehr Runs reichte, ist auf drei Faktoren zurückzuführen. 

Die Pitcher der Gegner, die ebenfalls einen guten Job machen und dabei zum einen auf ihr starkes Outfield im Rücken zählen können, das jeden fangbaren Ball aus der Luft pflückt und zum anderen auf die Höhe des Rasens, der jeden auf den Boden geschlagenen Ball so entschärft und abbremst, dass die Infielder leichtes Spiel beim Fielden haben und ein Groundout nach dem anderen machen. 

Freddy Tremaria at bat

Daher bleibt es bis zum Schluss spannend.

Nach 6 Innings im zweiten Spiel steht es 1:0 für die Caribes, nachdem Pitcher Nanmuko im zweiten Inning selbst durch seinen RBI-Single, der Audy Rodriguez nach Hause bringt, für die Führung sorgt. 

Auch den zweiten Run besorgt Nanmuko höchstpersönlich. Diesmal ist er es, der den Run erzielt, nach einem Treffer von Spielertrainer Esahu Tejada. 

In der letzten Offense machen es die Ellwanger dann nochmal besonders spannend, bringen bei einem Out Leo Behr mit einem Double auf die zweite Base. 

Und dann wird es taktisch. Nach einem Intentional Walk der Caribes und einem Steal des Leadrunners entsteht eine brenzlige 1-3-Situation mit dem Winning Run at bat. Catcher Freddy Tremaria packt seinen Arm aus und wirft den Runner auf 2 aus. 2 Outs, aber immer noch Runner auf der dritten Base. 

Pitcher Yoshitaka Nanmuko

Jetzt ist wieder Yoshitaka Nanmuko an der Reihe. Den 22. Batter der Elks lässt er mit seinem zehnten Strikeout keine Chance. 

Doppelsieg eingefahren. 

Mit einem 5:5-Record gehören die Caribes weiter zum breiten Mittelfeld der Liga, in der 5 von 10 Mannschaften eine ausgeglichene Bilanz aufweisen. 

Mit aufsteigender Form geht es nun am nächsten Sonntag, 21. Mai, zuhause im Ballpark Oberwiesenfeld im Münchner Olympiapark in das Duell mit dem ambitionierten Spitzenreiter Gauting Indians. 

Man darf sehr gespannt sein.

Spread the love for the game

Die Junioren-SG gewinnt ihr erstes Saisonspiel 10:3

gleichzeitig der erste Sieg einer Jesters-Juniorenmannschaft in der Clubhistorie

Nachdem die neuformierte Juniorenspielgemeinschaft der München Caribes und Grünwald Jesters vor zwei Wochen in Freising beim ersten gemeinsamen Auftritt noch ohne Win zurückkehrte, klappte es am Samstag mit dem ersten Saisonsieg. 

Gegen die Deggendorf Dragons gelingt ein ungefährdeter 10:3-Erfolg hinter gewohnt starken Pitcherleistungen der Caribes-Nachwuchsveteranen Jens Frank und Julian Rothert. 

Wie in vielen Vorjahren seit Schülerzeiten legt Jens als Starter mit 5 Strikeouts in 4 Innings, in denen er nur 1 Hit-by-Pitch und 1 Hit abgibt, die Grundlage, Julian vollendet als Closer im 5. Inning mit 3 Strike-Outs und einem Walk souverän die Partie. 

In der Offense tun sich Julian Rothert und Rio Teutsch mit je 2 Hits hervor, Kai Meythaler mit einem Double, während ansonsten etliche Walks für Betrieb auf den Bases und dann letztlich auch für die 10 Runs sorgen.

Spread the love for the game

Doppelsieg für die Caribes im Lokalderby

Caribes-Herren gewinnen mit geschlossener Mannschaftsleistung zweimal deutlich gegen die
Garching Atomics

Die Caribes kommen in der 2. Bundesliga immer besser in Tritt. Am Wochenende gab es mit 10:0 und 11:4 zwei klare Siege gegen den Lokalrivalen aus Garching. Dazu sorgen karibische Rhythmen und venezolanische Arepas für Caribes-Flair unter den zahlreichen Zuschauern.

Pitcher Esahu Tejada

Im ersten Spiel sehen sie einen überragenden Esahu Tejada, der einen 2-Hitter pitcht und in der Offense 2 Hits landet. Insgesamt 10 Hits, darunter ein 2-Run-Homerun von Catcher Freddy Tremaria und ein 3-Run-Homerun von Ripken Reyes sorgen für ein vorzeitiges Spielende nach 6 Innings.

Esahu Tejada, Freddy Tremaria und Ripken Reyes

Im zweiten Spiel dann wieder eine starke Pitcherleistung von Yoshitaka Nanmoku, wobei er nicht ganz an die Dominanz der Vorwoche anknüpfen konnte. Am Ende stehen trotzdem 12 Strikeouts bei nur 2 Walks in seiner Bilanz und nur ein earned Run. 3 weitere Runs kommen durch insgesamt 6 Errors nach Hause, wobei sich die Atomics genauso viele erlauben.

Aber das Wochenende steht im Zeichen der erstarkten Offense.

Zu den 10 Hits des ersten Spiels kommen 11 weitere dazu. Und das Schöne daran: Sie verteilen sich auf die gesamte Mannschaft. Besonders hervorzuheben die beiden jüngsten, der 16-jährige Anthuan de la Vega, der im zweiten Spiel zwei Triples und 4 Runs nach Hause schlägt, und der 15-jährige Moritz Ondracek, der im 3. Inning unter dem ebenso großem Jubel seiner Mannschaftskameraden mit einem krachenden RBI-Double ins Centerfield seinen ersten Hit in der zweiten Bundesliga erzielt, der passenderweise den vor ihn schlagenden Anthuan de la Vega nach Hause bringt. Im darauffolgenden At Bat legt er gleich noch einen Hit nach. Somit gehen alleine 7 der 11 Runs auf das Konto der beiden Junioren. Dazu der gar nicht zu bändige Freddy Tremaria, der in beiden Spielen bei jeder Plate Appearance auf Base kommt. Aber man könnte wirklich alle aufzählen. Jeder hat seinen Beitrag geleistet. Da wächst etwas heran bei den Caribes.

Mit nun 3 Siegen in 8 Spielen ist man nach dem schweren Auftaktprogramm mittlerweile im Mittelfeld der Liga angekommen.

Am kommenden Wochenende geht es zu den Elks ins baden-württembergische Ellwangen.

Spread the love for the game

Erster Doubleheader der Caribes Jugend mit coolem Close im 2ten Spiel

Lange ersehnt fand nun nach 2 Spieltagverschiebungen der erste Doubleheader der Saison mit einer neu formierten Caribes Jugend bei den Grizzlies in Freising statt.

In Spiel 1 gingen die Caribes mit gutem Batting gleich im ersten Inning (Henri Hoffmann, 3B Hit mit 3 RBi) 5:0 in Führung, konnten diese Führung über das Spiel aber nicht behaupten.

Leroy Alcolea Reyna als Starting Pitcher und seinem Pitching Debut überhaupt, groovte sich über die Distanz zwar immer besser ins Spiel (1K), doch am Ende siegten die Freisinger bei klar besserem Batting und Pitching mit 13:6.

Lessons learned für die Caribes.

Im 2ten Spiel waren die Caribes mit Starting Pitcher Riki Covelli den Grizzlies mindestens ebenbürtig. Tolle Defense Plays (Riki Covelli, Double Play), ein waches und schnelles Rookie Outfield um Ian Davis, Lucas Maillard und Anton Schinke, top Batting (Henri Hoffmann und Vincent Klar, je ein 2B, Julian Beuchel, Ian Davis, Niki Rinkens, je 1B Hit) und aggressives Baserunning sorgten für ein ausgeglichenes Game.

Im letzten, offenen Inning stand es schließlich 8:7 für die Caribes, mit der letzten Chance für die Grizzlies, das Spiel noch für sich zu entscheiden.

Die Grizzlies kämpften sich noch einmal bei einem Out mit Runner auf 1 und 3 vor, doch dann war Schluss. Henri Hoffmann als Caribes Closing Pitcher behielt die Nerven und strikte die nächsten 2 Batter aus.

Ballgame! 8:7 für die Caribes.

Spread the love for the game

Caribes Herren I mit erstem Saisonsieg in der 2. Bundesliga – sensationelle Leistung von Pitcher Yoshitaka Nanmuko

Es war wahrlich kein leichtes Auftaktprogramm für die erste Herrenmannschaft der Caribes in der 2. Bundesliga Südost – erst die jeweils mit zahlreichen Erstbundesligaspielern gespickten, zweiten Mannschaften aus Regensburg und Heidenheim, nun die neue Internatsmannschaft der Bayerischen Baseball Akademie, die am 30. April im Regensburger WBC-Stadion mit den Münchnern die Mannschaft mit der größten Altersspanne der Liga, von 15 bis 54, empfing, darunter die drei Neuzugänge Yoshitaka Nanmuko, Freddy Tremaria und José Da Costa.

Caribes Neuzugänge: Yoshitaka Nanmuko (Japan), Freddy Tremaria (Venezuela) und José Da Costa (Venezuela)

Schon im ersten Spiel schlugen sich die Caribes gut, boten den Youngstern aus der Akademie gut Paroli.

Bis ins vierte Inning stand es lediglich 3:0 für die Gastgeber. Erst im 5. Inning muss Starting Pitcher Antonio De La Vega 3 weitere Runs zulassen. In der letzten Offense gelingt den Caribes dann durch die Vater-Sohn-Kombination noch der Ehrenpunkt, Anthuan De La Vega buntet seinen Vater Antonio vom dritten Base nach Hause.

Am Ende stand es 6:1 für die Akademie, die mit 8 Hits und 2 Errors gegenüber den 5 Hits und 3 Errors der Gäste auch die etwas bessere Offense- und Defense-Bilanz aufweist.

Das zweite Spiel sollte in mehrerlei Hinsicht etwas ganz Besonderes werden.

Schon eine Woche zuvor, beim Debut der venezolanisch-japanischen Battery mit Pitcher Nanmuko und Catcher Tremaria bekam man schon einen guten Vorgeschmack darauf, was im zweiten Doubleheader-Spiel der Caribes in dieser Saison zu erwarten ist.

Erstmal geht es noch ganz unspektakulär los, drei schnelle Aus in der Caribes-Offense und ein Run für die Bayerische Baseball Akademie im ersten Inning, der aus Caribes-Sicht äußerst unglücklich nach einem Single, einem missglückten Pickoff-Versuch und einer nicht gelungenen 1-3-Situation nach Hause kommt.

Bei diesem 0:1-Rückstand bleibt es bis zum Anfang des dritten Innings. Da gelingt es den #8- und #9-Hittern der Line-up, Victor De Jesus und Moritz Ondracek, mit einem Single und einem Walk aufs Base zu kommen.

Aggressives Baserunning von De Jesus beschert der Top of the Line-up eine 1-3-Situation. Und die weiß es zu nutzen.

Zuerst Lead-off-Hitter José Da Costa, der den Ball weit genug ins Centerfield schlägt, wo er zwar aus der Luft gefangen wird, aber das Fly-out wird zum Sac-Fly. Victor De Jesus erzielt den Ausgleich, Moritz Ondracek rückt auf die 2nd Base vor.

Als nächstes ist Spielertrainer Esahu Tejada an der Reihe. Und tatsächlich, er trifft. Mit dem zweiten Caribes-Hit des Spiels überquert der jüngste Caribes-Spieler Moritz Ondracek die Homeplate zur Führung für die Caribes – und das in der früheren langjährigen Wirkungsstätte seines Trainervaters Stefan.

Stefan und Moritz Ondracek

Mehr sollte dann in dieser Offense aber nicht mehr passieren. Mit dem knappen 2:1-Vorsprung geht es in die verbleibenden 4 Innings. Und die sollten zur großen Yoshitaka-Show werden!

Von da ab nur noch Nullen auf der Anzeigetafel, auf beiden Seiten, da auch die Akademie-Werfer keine Hits mehr zuließen.

Aber die Bühne gehörte dem 25-jährigen Japaner. Inning für Inning sammelt er mit einem harten Fastball und seinem spektakulären Pitch-Mix Strike-out für Strike-out. Man hatte das Gefühl, je länger das Spiel dauert, desto stärker wird er. 7. Inning, die letzten drei Batter, alle Strike-out. Jubel!

Erster Saisonsieg. Denkbar knapp und daher umso schöner. Der kleinste ist der Größte! Und der jüngste erzielt den Winning Run.

Ein Sieg, den man sich merken wird. Vor allem wenn man einen Blick ins Scoresheet wirft: Von 21 möglichen Outs in 7 Innings gehen 17 (!) mit einem Strikeout auf das Konto von Yoshitaka Nanmuko.

Sehr viel mehr Vorfreude auf das nächste Heimspiel der Caribes am Sonntag, den 7. Mai um 12 Uhr, kann das nicht machen. Dann kommt der Lokalrivale Garching Atomics in den Caribes Ballpark am Oberwiesenfeld im Olympiapark Nord.

Spread the love for the game
caribes-bbq-softball-munich

BBQ Softball Turnier in Freising

BBQ Softball Caribes: v.o.l: Johannes, Jeff, Richie, Thomas, Rene / v.u.l: Sven, Susanne, Frank, Karlina

 

Das BBQ Softball Team der München Caribes nahm am 30.04.2023 am ersten Turnier in diesem Jahr teil und läuteten somit Ihre Saison 2023 ein.

Jeff am Schlag

Die Freising Grizzlies, und allen voran Ihr BBQ Chef Mahmut, organisierten ein Benefitzturnier für die Erdbebenopfer in der Türkei. Folgende Teams erklärten sich sofort bereit einzuspringen und für einen guten Zweck zu spielen: München Caribes, Freising Grizzlies, Freising TNT, Boozy Bunch, Grünwald Jesters, Dachau Tigers, Allershausen Fireballs, Balls & Dolls, Fürth Pirates, Laufer Wölfe, Amberg Cougars, Haar Disciples, Gröbenzell Bandits.

Die Caribes traten das erste mal in ihren neuen Uniformen an, aber dafür leider in Unterzahl mit einigen verletzten Spielern. Nach dem Achtelfinale war dann auch diesmal das Ende für die Caribes erreicht. Aber die Saison ist noch lange und die nächsten Turniere und Spiele stehen schon an…

Caribes vs. Balls & Dolls

Run, Karlina, run!!

Frankie

Susanne am Schlag

Karlina am Schlag

Spread the love for the game

„Squeezecup“ – Indoor Baseball & Softball Turnier in Freising

BBQ Softball Team – o.v.l.: Sven, Fabian, Mike, Dori, Stefan L. / u.v.l.: Johannes, Karlina, Stefan W.

Das man Baseball & Softball auch im Winter spielen kann bewiesen die BBQ Softballer der München Caribes am Samstag, den 14.01.2023, beim „Squeezecup“ in Freising.

Bei diesem Indoor Baseball & Softball Turnier spielten diverse Baseball und Softball Teams, in verschiedenen Altersklassen von früh morgens bis spät in die Nacht hinein, auf 3 Plätzen gleichzeitig um Punkte.

Stefan an 1st Base

Die München Caribes traten bei diesem Turnier mit vielen neuen Spielern an. Manche hatten an diesem Tag ihr erstes Softball Spiel überhaupt. Für eine Platzierung in den vorderen Plätzen hat es diesmal leider nicht gereicht, allerdings ist die Erfahrung, die diese frischen Spieler an diesem Tag gemacht haben, auch viel Wert 🙂

Und am Ende gewinnt immer der Spaß.

Wir danken den Teams der Allershausen Fireballs, den Schwaig Red Lions, den Dachau Tigers, den Gauting Indians, den Baldham Boars und selbstverständlich den Freising Grizzlies, die das Turnier organisiert haben, für viele spannende und nervenaufreibende Spiele.

Glückwunsch den Freising Grizzlies, die den ersten Platz im Squeezecup belegten.

Spread the love for the game

Erfolgreicher Saisonabschluss der Caribes-Jugend mit Doppelsieg in Augsburg

Mit 8:7 und 12:11 konnte die U15 der Caribes zum Abschluss der Saison bei herrlichem Herbstwetter in Augsburg zwei spannende Spiele gegen die Gators für sich entscheiden. Dabei sah es lange nach einer leistungsrechten Siegteilung aus. Durch den Doppelsieg schloss der Münchner Nachwuchs die Herbstrunde mit gleich viel Siegen und Niederlagen wie die Füssen Royal Bavarians an der Tabellenspitze der Jugend Landesliga Süd ab.

Im ersten Spiel legten die Caribes gleich im ersten Inning 5 Runs vor, während die Defense um Starting Pitcher Henri Hoffmann nur einen Run der Gastgeber zuließ. Damit war schon mal die Basis gelegt. Im zweiten Inning drehte sich das Blatt aber fast komplett, nur ein 1 Run für die Caribes, aber vier für die Augsburger, darunter auch ein 2-Run-Homerun. Im dritten und vierten Inning ging es im Gleichschritt mit 0 und 2 Runs weiter, sodass am Ende der knappe 8:7-Sieg zu Buche stand. Jens Frank holte sich dabei als Closer den Save im letzten Inning. Kurios an dem Sieg war, dass er ohne Hits zustande kam, wohingegen die Augsburger 7 Hits erzielten, davon 4 für extra Bases. Alle Caribes-Runs kamen durch Walks oder Hit-by-Pitches zustande.

Das zweite Spiel begann mit einer 2:1-Führung nach dem ersten Inning, bereits im zweiten Inning zogen die Gastgeber aber mit einem Fünfer-Inning auf 6:3 davon. Ein weiterer Run kam dann im dritten Inning dazu, sodass es ganz nach einem Split aussah, der dem Spielverlauf auch durchaus gerecht geworden wäre. Aber es war ja noch mindestens ein Inning zu spielen. Nach 17 Battern, 6 Strikeouts, 4 Walks und 5 zugelassenen Hits war der Arbeitstag für Moritz Ondracek als Pitcher in seinem letzten Jugendspiel ordentlich zu Ende gebracht. Wieder übernahm Jens Frank als Reliever auf dem Mound. Während den Caribes im 4. Inning 2 Runs gelangen, konnte Jens wie gewohnt die Offense in Schach halten und ließ nur einen unearned, also von ihm nicht verschuldeten Run zu. Kurz vor Ablauf des Zeitlimits ging es damit mit einem 5:8-Rückstand noch ins fünfte und letzte Inning. Und da wird es nochmal ganz spannend. Die Caribes drehen mit 7 Runs richtig auf, begünstigt durch 6 Walks des mit der Kontrolle kämpfenden Augsburger Pitchers, aber auch durch einen 3-RBI-Single von Karl Kolerus und einen Triple von Theo Peyton. Jetzt war die Augsburger Offense in Zugzwang, aber auch unsere Defense. Der erste Batter Strike-out, dann aber ein Walk, ein Error und ein Basehit und schon waren 2 Runs kassiert. Nur noch 12 zu 10. Nächster Batter, wieder Strike-out. Nur noch ein Out. Aber, dem Lead-off-Hitter der Augsburger gelingt ein Basehit, der elfte Run scored und der tying Run ist auf Base. Jetzt wird es ganz eng! Der Augsburger Runner dringt bis zur dritten Base vor. Dann der Kontakt, Schlag zu Shortstop Henri Hoffmann, er fieldet den Grounder, bringt den Ball aber erst nicht unter Kontrolle, dann packt er seinen Wurf auf 1 aus und First Baseman Vincent Klar fängt den Ball rechtzeitig bevor der Runner die Base berührt. Drittes Out. Jubel brandet auf. Der Run der Augsburger zählt nicht mehr. Auch das zweite Spiel ist mit einem Run Vorsprung gewonnen.

Was für ein Abschluss, den man da mit in die Winterpause nehmen kann.

Spread the love for the game

Caribes-Jugend mit bester Saisonleistung

Das Caribes-U15-Team kann sich mit seiner besten Saisonleistung beim 10:4 und 12:1 Doppelsieg
gegen die Ingolstadt Schanzer nach zuletzt 6 Niederlagen in Folge wieder in die Win-Spalte eintragen.

Die Top-Leistung lässt sich schon am Ergebnis ablesen: Fehlerlose Defense mit teilweise
spektakulären Ground-Outs, überzeugendes Pitching von Riki Covelli, Jun Amano, Henri Hoffmann
und Jens Frank mit 16 (!) Strikeouts in den 9 Innings der 2 Spiele und eine schlagkräftige Offense mit
insgesamt 12 Hits von 7 verschiedenen Spielern, davon 3 Doubles von Jun Amano (1) und Henri
Hoffmann (2) sowie der 8. Saison-Homerun von Moritz Ondracek, zeugen von einer geschlossenen
Mannschaftsleistung. So darf es weiter gehen.

Die nächste Chance dazu bietet sich schon am Samstag, 15.10., beim letzten Heimspiel der Saison gegen die Gauting Indians 2 ab 14 Uhr im Ballpark Oberwiesenfeld.

Spread the love for the game
BBQ Caribes Dachau Tigers Cup 2022

BBQ Softball Caribes schlagen sich beim Dachau Tigers Cup Wacker

Oben v.l.: Fabian, Connor, Ringo, Richie, Sven / Unten v.l.: Meggyn, Frankie, Stefan, Johannes

Dachau Tigers Cup 24.09.2022 

Die Softball Saison 2022 nähert sich (leider) langsam dem Ende. Das Mixed Slowpitch BBQ Softball Team der Caribes gab beim vorletzten Turnier in diesem Jahr nochmals alles beim Tigers Cup, den unsere Freunde der Dachau Tigers am 24.09.2022 veranstalteten.

Folgende Teams nahmen teil: Amberg Cougars, Freising Grizzlies, Dachau Tigers, Fürth Pirates, München Caribes, Regensburg Tigers mit Allstars

Das erste Spiel gegen die Regensburg Tigers mit Allstars gewannen die Caribes Souverän mit 10:6. Leider waren die Regensburger, die in der Regel ein sehr starkes Team haben, durch Krankheitsausfälle nicht vollständig anwesend und mussten sich vor Ort noch diverse Mitspieler aus anderen Teams leihen.

Das nächste Spiel verloren die Caribes gegen die hervorragend spielenden Pirates aus Fürth knapp mit 10:11.

In der Endrunde verloren die Caribes das Spiel um Platz 3 mit 10:16 gegen die Freising Grizzlies, die mit gewohnt sehr starken Schlägen diverse Homeruns erzielten.

Freising Grizzlies & München Caribes + friends

Am Ende belegten die Caribes den 4. Platz, waren aber mit Ihrer spielerischen Leistung an diesem Tag gegen starke Gegner dennoch zufrieden. 

Glückwunsch an die Fürth Pirates für den ersten Platz und den Sieg des Tigers Cup 2022.

Spread the love for the game